Menü

attac Dresden und die AG Frieden Dresden beteiligt sich am 22. Januar 2021 mit einer Kundgebung ab 13 Uhr vorm Kulturpalast an den Protesten anlässlich des Inkrafttretens des Atomwaffenverbotsvertrags

 

Am 22. Januar 2021 tritt 90 Tage nach der Ratifizierung durch den 50. Staat der Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft. Die BRD wie auch alle anderen NATO-Staaten haben diesen Vertrag bisher nicht unterschrieben, geschweige denn ratifiziert. Andernfalls müssten die US-amerikanischen Atombomben aus Büchel abgezogen werden. Wir wollen, dass auch die BRD sich dem Atomwaffenverbotsvertrag anschließt. Deshalb beteiligt sich attac Dresden und die AG Frieden Dresden am 22. Januar 2021 mit einer Kundgebung ab 13 Uhr vorm Kulturpalast an den Protesten anlässlich dieses Tages (siehe u.a. auch https://www.friedendresden.de/der-vertrag-zum-verbot-von-atomwaffen-tritt-in-kraft

und www.friedendresden.de/kalender-der-friedensinitiative-dresden). Andere Teilnehmende, die dieses Anliegen unterstützen, sind unter Beachtung der Corona-Regeln (Maske, Abstand) herzlich willkommen.